Landsberg
im 20. Jahrhundert
Bürgervereinigung zur Erforschung der Landsberger Zeitgeschichte

Gedenkstätte | Historische Tatsachen | Umgang mit der Geschichte | Bürgervereinigung | Publikationen | Aktuelles | Kontakt/Impressum | Links


Heft 3

Themenhefte Landsberger Zeitgeschichte
Heft 3:
Der nationalsozialistische Wallfahrtsort" Landsberg:
1933 - 1937: Die "Hitlerstadt" wird zur "Stadt der Jugend"

Moderne Zeiten
Das aktuelle Journal (Seite 4)

Essey
Michael Strasas:
Trittbrettfahrer und Steigbügelhalter
Jugend, Politik, Kultur und Rechtsradikalismus (Seite 10)

"Nationaler Wallfahrtsort Landsberg"
1933 - 137: Die "Hitlerstadt" wird zur Stadt der Jugend

Manfred Deiler:
Der Weg an die Macht
Die "Machtergreifung" der NSDAP vor Ort (Seite 15)

Der Zeitzeuge:
"Wir wollten keine Außenseiter sein"
Von der Bayernwacht zur SA (Seite 18)

Bilddokumentation:
Der Putschist Hitler kehrt als Reichskanzler
zurück nach Landsberg

Der "Führer"-Besuch vom 8. Oktober 1934 (Seite 20)

Manfred Deiler:
Landsberg wird zum Wallfahrtsort
des Nationalsozialismus

Die Lechstadt vermarktet "ihre Hitlerzelle" (Seite 22)

Michael Strasas:
Raider heißt jetzt Twix
Das Fremdenverkehrskonzept "Hitlerstadt" (Seite 29)

Anton Posset:
Der "Führerkult" als Religionsersatz"
Die Bekenntnismärsche der Hitlerjugend (Seite 31)
Landsberg - "Stadt der Jugend"
Die deutsche Jugend "pilgert" zur "Hitlerstadt" (Seite 33)

Dokument:
Ansprache des "Reichsjugendführers"
Balder von Schirach spricht in der Festung (Seite 39)

Anton Posset:
Wer hat Angst vor einem Modell aus der NS-Zeit?
Das verschwundene "Jugendstadion" (Seite 40)

Blind für die eigene Vergangenheit
Die Rolle des Historischen Vereins in Landsberg (Seite 41)

Anton Posset:
Landsberg und die Juden
Geschichte des Antisemitismus einer Kleinstadt (Seite 43)

Dokument:
"Schach den Juden"
Landsberg "protestiert" gegen die Juden (Seite 44)

Michael Strasas
Sündenböcke
Das Gift in der Sprache (Seite 46)

 

Hauptseite